Sommerliche Ideen für die Gartengestaltung

Gemütliche Sitzgruppe im Garten
Gemütliche Sitzgruppe im Garten / ©Botond/depositphotos.com

Während der Gartensaison verbringt man zunehmend mehr Zeit an der frischen Luft. Der Garten wird zu einem Ort, der Abstand zum stressigen Alltag schafft. Mit einigen Tipps kann man den Garten für den Sommer umgestalten und ihn zu einer Wohlfühloase umfunktionieren. Im heimischen Garten kann man alles ganz nach seinem Geschmack und seinen Bedürfnissen einrichten und bepflanzen.

Platz zum Entspannen schaffen

So schön das Arbeiten und Pflanzen im Garten auch ist, gemütliche Sitzmöbel sind für einen angenehmen Aufenthalt unumgänglich. Daher sollte man seine Gartenstühle und andere Möbel gründlich reinigen. Bei Bedarf müssen diese ausgetauscht werden oder mit etwas Farbe aufgefrischt werden. Wichtig ist, dass die Polster nicht platt gesessen sind. Ansonsten sollte man sich von alten Möbeln verabschieden und Platz für Neues schaffen. Als optischer Hingucker dienen Kissen in sommerlichen Farben, die auf den Stühlen oder der Gartenlounge platziert werden und dem Bereich nicht nur mehr Frische, sondern vor allem mehr Komfort verleihen.

Terrasse im Garten
Terrasse im Garten / ©kropic/depositphotos.com

Ein Blick auf die Terrasse lohnt sich ebenfalls. Ist die Holzdielen Terrasse in die Jahre gekommen, so muss diese entweder ausgetauscht oder nachgebessert werden.

Bei Gadero findet man hochwertige und praktische Bodenbeläge für den Außenbereich.

Die Holzdielen Terrasse kann nach Bedarf abgeschliffen und lackiert werden. Wählt man eine neue Farbe, so verleiht man der Terrasse ein vollkommen neues Aussehen. Womöglich plant man ein größeres Projekt im Sommer. Ein Gartenhaus von Gadero bietet Platz für allerlei Gegenstände, kann jedoch auch für diverse andere Zwecke genutzt werden. Da man sich im Sommer oft und lange im Garten aufhält, lohnt sich der Kauf von Textilien. So können etwa Decken an kühlen Sommerabenden zum Wärmen genutzt werden. Outdoor-Teppiche sind eine einfache und effektive Möglichkeit, um dem Sitzbereich ein wohnliches und einladendes Ambiente zu verleihen.

Auf die Details kommt es an

Licht im Garten / ©welcomia/depositphotos.com
Licht im Garten / ©welcomia/depositphotos.com

Die milden Temperaturen in den Abendstunden laden im Sommer dazu ein, gemütliche Stunden auf der Terrasse zu verbringen. Eine Beleuchtung im Außenbereich ist daher unumgänglich. Solarleuchten für die Terrasse oder die Gartenwege bringen nicht nur Licht, sondern auch ein gemütliches Ambiente. Pflanzenkübel und andere Gefäße in sommerlichen Farben sorgen für einen tropischen Touch im Garten. Diese können entweder neu erworben werden oder bereits vorhandene Gefäße mit einer geeigneten Farbe gestrichen werden. Kleine Details bringen große Veränderung.

Wasser marsch!

Whirlpool im Garten
Whirlpool im Garten

Der Sommer ist die Jahreszeit für das Aufstellen von Pools im eigenen Garten. Auf diese Weise kann man sich an heißen Tagen erfrischen und spart sich den Weg zum Freibad. Einen Whirlpool kann man mit einer Sauna im Innenbereich, etwa in einem Gartenhaus von Gadero, verbinden. Außerdem stehen verschiedene Poolbeckensysteme zur Verfügung, die den Traum eines eigenen Swimmingpools im Garten ermöglichen. Die Kosten variieren je nach Umfang der Eigenleistung und Poolmodell. Mit deutlich weniger Kosten und Aufwand kann man sich einen Pool im Garten aufstellen. Der Untergrund sollte eben und frei von Löchern oder Verschmutzungen sein. Eine Schutzschicht schützt das Material des Pools und gleicht den Druck auf den Kunststoff aus. Hierfür eignet sich Bodenvlies. Für das Ausstellen eines Beckens sollte man bis nach dem letzten Frost abwarten. In der Regel kann man seinen Garten im Mai mit einem Pool ausstatten.

Sichtschutz schafft Privatsphäre

Hecke als Sichtschutz im Garten
Hecke als Sichtschutz im Garten / ©Julietart/depositphotos.com

Da man sich vermehrt im Außenbereich aufhält, sollte man rechtzeitig an einen Sichtschutz denken. So vermeidet man neugierige Blicke von außen und schützt seine Privatsphäre. Hierfür stehen viele Materialien zur Verfügung. Ein Sichtschutz aus Holz oder Bambus überzeugt mit seiner natürlichen Optik. Er kann bei Bedarf um das gesamte Grundstück gezogen werden oder nur einzelne Bereiche verdecken. Eine Steinmauer oder eine Hecke eignen sich ebenfalls für den Schutz der Privatsphäre. Ein Paravent dann kleine Bereiche, wie etwa die Terrasse, abschirmen.

Mit ein paar kleinen Veränderungen kann man seinem Garten ein sommerliches und frisches Aussehen verleihen. Es gilt darauf zu achten, dass man ausreichend Raum für die Erholung im Außenbereich schafft. Und bereits im Vorfeld daran denkt, sich vor neugierigen Blicken zu schützen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 13

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*