Die beliebtesten winterharten Pflanzen für Garten und Balkon

Winterfeste Pflanzen für Garten und Balkon


In den vergangenen Wochen, über das Frühjahr und den Sommer, wurde der Garten reichlich mit neuen gutaussehenden Pflanzen bestückt. Die kalte Zeit rückt jedoch immer näher und nun stellt sich die Frage: Welche der Pflanzen einen Winter standhalten und welche man lieber in Sicherheit bringen sollte?

Garten und Hausbesitzer geben jedes Jahr sehr viel Geld für die saisonale Bepflanzung in die Hand, einige von ihnen sogar mehrmals im Jahr. Ein Großteil dieser Ausgaben kann eingespart werden, wenn Pflanzen verwendet werden, die zum einen von Frühling bis Herbst wachsen und erblühen und zum anderen die folgenden Wintermonate schadlos überstehen können. So können Sie Ihren Garten kostengünstig gestalten und sich lange daran erfreuen. Interessant wird es zudem, wenn Exoten wie Palmen (Arecaceae), Kakteen (Cactaceae) oder Bananen (Musa) gepflanzt werden können.

Winterharte Pflanzen - Welche Pflanzen sind winterfest?

Eine Besonderheit von winterharten Pflanzen ist, dass sie eine gewisse Zeit Temperaturen im Minusbereich vertragen können, ohne Schaden zu nehmen. Die Temperaturen in unserem Breitengrad können sehr unterschiedlich ausfallen und es gibt sehr milde, aber auch vereinzelt sehr harte Winter. Aus diesem Grund sollten Sie bei der Wahl der Pflanze auf eine Winterhärte von etwa -15 °C oder darunter Wert legen. Wie widerstandsfähig eine Pflanze ist, wird zum größten Teil durch ihre Herkunft bestimmt und kann durch verschiedene Arten und Züchtungen noch leicht verändert werden.

Winterharte Pflanzen, gibt es mehr als viele denken würden. Zum Beispiel sind viele Ziergräser (Poaceae), der Efeu (Hedera) oder auch der Fächerahorn (Acer palmatum) winterhart. Deutlich beeindruckender wird es bei Pflanzen wie den Bambus, Sukkulenten oder Kräutern, die man in der eigenen Küche verwenden kann.

Winterharte Balkonpflanzen und Blumen

Schneeheide winterfest
Schneeheide blüht auch im Winter unter dem Schnee

Eine schöne Ergänzung in jedem Garten, sind Blumen in allen Blütenfarben und Formen. Ebenso geeignet sind die schönen Nektarspender für Balkon und Terrasse, hier gibt es einige, die nach frostigen Temperaturen im nächsten Frühjahr wieder austreiben und ihre volle Pracht entfalten. Die beliebtesten Pflanzengattungen sind hier die Glockenblumen (Campanula) oder die Gruppe der Purpurglöckchen (Heuchera).

Weitere winterharte Pflanzen für Balkon und Terrasse:

  • Gewürzstrauch (Calycanthus floridus)
  • Berberitze (Berberis)
  • Nelke (Dianthus spec.)
  • Schneeheide (Erica carnea)
  • Flammenblume (Phlox)
  • Mittagsblumen (Delosperma)
  • Hortensien (Hydrangea)
  • Buchsbaum (Buxus)

Winterharte Kübelpflanzen

Winterfeste Pflanzen Hortensie
Auch die Hortensie übersteht den Winter

Durch Kübelpflanzen können Sie ihren Garten gezielt verschönern und etwas Abweckslung in den Garten bringen. Bei Kübelpflanzen können Sie getrost auch nichtheimische Gewächse verwenden. Aufgrund dass diese Pflanzen im Kübel stehen, können Sie die Pflanze im Sommer an Ihren Wunschort und im Winter an einen geschützten Platz bringen.

Beliebte winterharte Kübelpflanzen:

  • Storchschnabel (Geranium Hybride ‚Rozanne')
  • Winterheide (Erica carnea)
  • Gitterkraut, Silberkraut (Calocephalus brownii)
  • Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus)
  • Hortensie (Hydrangea macrophylla)
  • Ginkgo (Ginkgo biloba Mariken)
  • Duftflieder (Palibin)

Winterharte Palmen

Ein tropisches Gefühl im eigenen Garten oder auf der Terrasse, dieses einzigartige Gefühl können Sie nicht nur durch die Banane bekommen. Neben der bekannten Banane gibt es noch die Chamaerops humilis oder die Yucca filamentosa. Sie sind dabei nur zwei Vertreterinnen von der Liste der winterharten Palmen.

Weitere winterharte Palmen:

  • Wagners Hanfpalme (Trachycarpus wagnerianus) oder auch Chinesische Hanfpalme (Trachycarpus fortunei)
  • Palmetto-Palme (Sabal palmetto)

Winterharte Stauden

Stauden sind bereits von Haus aus mehrjährige Pflanzen, die den Winter überdauern. Allerdings vertragen sie Kälte und Frost unterschiedlich gut. Durch die richtige Auswahl an Stauden kommt ein Garten erst richtig zur Geltung, und wenn es sich um winterfeste Stauden handelt, bleibt die Attraktivität des Gartens dauerhaft bestehen.

Eine Auswahl an winterharten Stauden:

  • Riesen-Lauch (Allium giganteum)
  • Hoher Wald-Geißbart (Aruncus dioicus)
  • Elfenblume (Epimedium × perralchicum)
  • Scharlachfuchsie (Fuchsia magellanica)
  • China-Herbstanemone (Anemone hupehensis)
  • Hoher Rittersporn (Delphinium elatum)
  • Katzenminze (Nepeta × faassenii)
  • Bergenie (Bergenia cordifolia)
  • Hängepolster-Glockenblume (Campanula poscharskyana)
  • Schafgarbe (Achillea millefolium)

Winterharte Exoten

Besonders Exotische Pflanzen begeistern immer mehr Gärtner und werden in heimischen Gärten gestellt um sich an ihrer Pracht zu erfreuen. Wer würde es glauben, dass es auch viele exotische Pflanzen gibt, die einen Winter schadlos überstehen können.

Einen Überblick über die einzelnen Kategorien winterfester Exoten:

  • Bambus: Perfekt als Sichtschutz, Hecke, in Einzelstellung oder auch als wunderschöner Hain im Garten
  • Koniferen: Faszinierende Alternativen zu den gewöhnlichen Nadelbäumen
  • Magnolien: Kaum ein anderer Baum oder Strauch blüht derart eindrucksvoll.
  • Palmen: Palmenpracht im eigenen Garten
  • Yuccas & Co.: Winterharte Wüstenpflanzen mit toller Optik

Winterharte Kletterpflanzen

Winterfester Zierwein als Fassadenkletterer

Kletterpflanzen verschönern mit ihrem Blätterkleid und der enormen Blütenfülle triste Fassaden, trostlose Pergolen und lehrstehende Rankbögen. Damit sind sie in jedem Garten ein echter Blickfang und werten diesen auf. Die unermüdlichen Kletterpflanzen lassen sich durch klirrenden Frost nicht an ihrer Aufgabe hindern, denn sie sind vollkommen winterhart.

Die beliebtesten winterfester Kletterpflanzen:

  • Glyzine/Blauregen (Wisteria sinensis)
  • Gemeiner Efeu (Hedera helix)
  • Zierwein (Vitis vinifera)
  • Goldregen (Laburnum)
  • Geißblatt (Lonicera henryi)
  • Alpenrose (Clematis)
  • Winterjasmin (Jasminum nudiflorum)
  • Kletterrose (Rosa)

Winterharte Gräser

winterfester china schilf

Abwechslung und einen ästhetischen Blickfang werden immer wieder von schönen Ziergräsern gegeben. Schade ist es, wenn ein solcher Anblick durch den ersten Frost oder einen harten Winter zerstört wird. Mit der richtigen Wahl des Grases kann man sich einige Sorgen ersparen. Neben den bekannten Ziergräsern wie Carex oder Festuca gibt es noch weitere, die einen Winter ohne Schaden überstehen können.

Winterfeste Ziergräser für Garten und Balkon-Kübel:

  • Miscanthus. Chinaschilf (Miscanthus sinensis)
  • Schwingel (Festuca)
  • Seggen (Carex)
  • Lampenputzergras (Pennisetum alopecuroides)
  • Pampasgras (Cortaderia)
  • Rohrglanzgras (Phalaris arundinacea)

Winterharte Kräuter

Kräuter, schon seit gedenken der ersten Gärtner stehen sie in den Gärten und erfreuen neben den Gartenbesitzern auch Köche und medizinisch Interessierte. Doch im Winter sieht die Auswahl an Kräutern für die Küche meist sehr trübe aus, was würden Sie davon halten, wenn Sie ihre Lieblingskräuter auch im Winter anbauen können? Neben Lavendel und Salbei gibt es noch viele weitere robuste Kräuter.

Unsere Auswahl an winterfesten Kräutern:

  • Thymian (Thymus)
  • Rosmarin (Rosmarinus officinalis)
  • Lavendel (Lavandula angustifolia)
  • Bergbohnenkraut (Satureja montana)
  • Dost (Origanum vulgare)
  • Currykraut (Helichrysum italicum)
  • Schnittlauch (Allium schoenoprasum)

Winterharte Teichpflanzen

Was Teichpflanzen betrifft, ist es mit der Winterhärte sehr schwierig. Am wenigsten haben Seerose und Lotus mit den Temperaturen zu kämpfen. Dies liegt aber nicht daran, dass sie winterhart sind, sondern eher an der Lage der Pflanze. Denn Seerose und Lotus sind Pflanzen, die sehr tief im See wurzeln und hier ist es im Winter von den Temperaturen noch am angenehmsten. Verbringt man die meisten Teichpflanzen in diesen Wasserbereich, so sind sie fast alle in gewisser Weise winterhart.

Richtig winterhart sind dagegen Teichgräser und Schilf. Sie sind zumeist in den Sumpfzonen der Teiche zu finden und können dort auch verbleiben, vorausgesetzt es folgt kein Winter mit konstant tiefen Temperaturen im zweistelligen Minusbereich. Sonstige Pflanzen aus der Sumpfzone sind bei einem Verbleib in ihrem Ursprungsbereich nur eingeschränkt winterhart.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?



Letzte Aktualisierung am 30.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API