Abkühlung im Garten - Tipps für warme Sommer zu Hause

Wasserspiel im Garten

Der Sommer ist die schönste Jahreszeit für Menschen mit einem eigenen Garten. Die Blumen blühen, selbst gezogenes Obst wird reif und Vögel erfreuen mit ihrem Gesang. Nicht selten wird aus der angenehm warmen Temperatur jedoch auch Hitze, die nach einer Abkühlung verlangt. Hier sind Gartenbesitzer im Vorteil, die über die passenden Möglichkeiten für eine Erfrischung verfügen. Das Spektrum dieser Möglichkeiten ist umfangreich. Es reicht vom einfachen Abspritzen mit dem Gartenschlauch bis zum Whirlpool in Luxusausführung.

Das Planschbecken - Klassiker für kleine Kinder

Planschbecken

Aus Sicht eines Erwachsenen ist ein Planschbecken gerade einmal tief genug, um die Waden zu kühlen. Kleinere Kinder finden hier jedoch genügend Platz, um den gesamten Körper in das Wasser zu tauchen. Die aufblasbaren Becken sind kostengünstig zu haben. Da das Volumen des Planschbeckens im nicht aufgeblasenen Zustand sehr gering ist, bietet es sich auch für den Urlaub an, zum Beispiel auf dem Campingplatz. Wird das aufblasbare Becken im eigenen Garten aufgestellt, sollte die Position oft gewechselt werden. So erhält der Rasen die nötige Erholung.

Die Outdoordusche - ideal für die schnelle Erfrischung

Gartendusche / ©kikujungboy/depositphotos.com
Gartendusche / ©kikujungboy/depositphotos.com

Manchmal muss es gar nicht der lange Aufenthalt im kalten Wasser sein, sondern es genügt eine kurze erquickende Erfrischung. Das funktioniert natürlich auch unter der Dusche im Haus. Viel praktischer ist es jedoch, wenn sich die Dusche bereits im Freien befindet. Solche Outdoor-Duschen liegen im Trend. Es gibt sie in den verschiedensten Formen und Größen: vom freistehenden Modell bis hin zur Gartendusche, die an der Hauswand befestigt wird. Die Wasserversorgung der Outdoor-Dusche lässt sich in der Regel ganz bequem mit dem Gartenschlauch herstellen.

Der Whirlpool - die ultimative Abkühlung im Garten

Whirlpool im Garten

Für eine vollumfängliche Abkühlung in der sommerlichen Hitze ist der Whirlpool wohl als klare Nummer 1 anzusehen. Hier sollte der Gartenbesitzer neben dem Preis-Leistungs-Verhältnis vor allem auch auf die Ausstattung und Qualität der verschiedenen Modelle achten. Wer einen möglichst vielseitigen Sprudeleffekt in verschiedener Höhe sucht, kann zum Beispiel einen Whirlpool mit multi-level seating wählen. Für maximalen Komfort sorgen digitale Bedienelemente. Mit ihnen lassen sich die Intensität der Düsen und die Temperatur ebenso steuern wie die Zyklen der Wasserfiltration.

Das Wasserspiel - reizvolle Kombination aus Ambiente und Abkühlung

Wasserspiele in Form von Fontänen und Springbrunnen sind in erster Linie dazu gedacht, das Ambiente im eigenen Garten aufzuwerten. Sie eignen sich besonders gut in der Nähe von Liege- und Sitzplätzen, wo das Geräusch des plätschernden Wassers im Sommer angenehm beruhigend wirkt. Gewissermaßen als Nebeneffekt lassen sich die Wasserspiele je nach Art und Größe auch für die Erfrischung nutzen - entweder indem man sich in den Nebel aus Tröpfchen stellt oder die Hände beziehungsweise Füße in das Nass hält.

Der Badeteich - naturnah, aber arbeitsintensiv

Badeteich

Bei einem Teich denken die meisten Menschen an eine mit vielen Pflanzen bewachsene Wasserstelle, die Fischen als Lebensraum dient. Es ist aber ebenso möglich, einen Teich gezielt als Badeteich anzulegen. Ein solcher Badeteich mit schönen Uferpflanzen wirkt sehr naturnah und passt gut in Öko-Gärten. Aber Vorsicht: Von allen Erfrischungsmöglichkeiten für den sommerlichen Garten erfordert der Badeteich den meisten Arbeitsaufwand. Wer nicht die Zeit und Muße hat, sich regelmäßig um den Gartenteich zu kümmern, sollte sich das kühle Nass eher in einer anderen Form verschaffen.

Der Badebottich- Erfrischung wie in Skandinavien

Holzfass im Garten / ©alex.stemmer/depositphotos.com
Holzfass im Garten / ©alex.stemmer/depositphotos.com

In den skandinavischen Ländern gehört der Badebottich zu den gerne genutzten Möglichkeiten der Abkühlung im Garten. Gelegentlich findet man für den Badebottich auch die alternative Bezeichnung Badetonne. Ein typischer Badebottich ist kreisrund und hat eine Holzverkleidung. Neben der Erfrischung nutzen die Schweden, Norweger, Dänen und Finnen diese Bottiche auch gerne für die Abkühlung nach dem Saunagang.

Der Gartenschlauch - Abkühlung ohne alle Umstände

Gartenschlauch

Wer überhaupt keine Neuanschaffung tätigen möchte, muss trotzdem nicht auf die Abkühlung in der Sommerhitze verzichten. Zur Not reicht auch einfach der Gartenschlauch. Es ist allerdings nicht jedermanns Sache, sich einem Wasserstrahl mit hohem Druck auszusetzen. Für eine sanftere Variante der Erfrischung lässt sich auch ein herkömmlicher Rasensprenger verwenden.