Ist die Gartenkreuzspinne giftig?

Gartenkreuzspinne
Gartenkreuzspinne / Foto ©Jens Rasehorn

Wichtig zu wissen!

Die Gartenkreuzspinne (Araneus diadematus) gehört zur Familie der Kreuzspinnen und ist in Europa weit verbreitet. Sie ist nicht giftig für den Menschen und ihr Biss verursacht in der Regel nur leichte Schmerzen und eine kleine Schwellung. Es besteht jedoch ein geringes Risiko einer allergischen Reaktion. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass es andere Arten von Spinnen in Europa gibt, die giftig sein können, wie zum Beispiel die Kastanieneidechse und die Braunrote Einsiedlerspinne.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Woher kommt die Gartenkreuzspinne?

Die Gartenkreuzspinne (Araneus diadematus) ist eine europäische Art, die in den meisten Ländern Europas, einschließlich Deutschland, Frankreich, Spanien und Großbritannien, vorkommt. Sie ist auch in Nordamerika und Asien eingebürgert worden. Es ist eine häufig vorkommende und ungefährliche Art, die in der Regel nicht aggressive ist und im Allgemeinen keine Bedrohung für Menschen darstellt.

Bestseller Nr. 1
Der Kosmos Spinnenführer
Der Kosmos Spinnenführer
Ein muss für Spinnenfans; Über 400 Spinnenarten Europas; Faszinierend schöne Bilder der Spinnen
36,00 EUR Amazon Prime

Wo hält sich die Gartenkreuzspinne am liebsten auf?

Die Gartenkreuzspinne bevorzugt Feuchtgebiete und Gärten als Lebensraum. Sie baut ihre Netze in Büschen, Sträuchern, hohen Gräsern und Bäumen, oft an Ecken und in Ecken von Fenstern und Türen. Sie kann auch in Gewächshäusern und unter Veranden gefunden werden. Sie ist eine nachtaktive Spinne und versteckt sich tagsüber in ihrem Netz oder in der Nähe, während sie nachts aktiv ist und Beute jagt. Es gibt auch Arten die eher in der Natur leben und sich in Wäldern, Mooren und Wiesen aufhalten.

Gartenkreuzspinne (Araneus diadematus), Weibchen
Gartenkreuzspinne (Araneus diadematus), Weibchen / Bild: Antoni Roszak CC BY-SA 3.0

Was frist die Spinne?

Die Spinne ernährt sich hauptsächlich von Insekten und anderen kleinen Tieren. Sie jagt ihre Beute, indem sie ihr Netz aufstellt und auf fliegende Insekten wie Fliegen, Mücken und Schmetterlinge wartet. Sie kann auch andere Arten von Tieren wie Spinnentiere, Käfer und sogar kleine Vögel und Amphibien fangen. Die Gartenkreuzspinne hat auch die Fähigkeit ihr Netz zu reparieren und zu erneuern, wenn es beschädigt wird, um ihre Beute effektiver fangen zu können.

Bestseller Nr. 2
Wunderschöne Spinnen (Wandkalender 2024 DIN A4 quer), CALVENDO Monatskalender
Wunderschöne Spinnen (Wandkalender 2024 DIN A4 quer), CALVENDO Monatskalender
Die verborgene Schönheit der Spinnen , von Autor(in): Luis Manuel Iglesias Nuñez
21,99 EUR Amazon Prime

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 35

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Letzte Aktualisierung am 29.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API