Keller ĂŒberflutet? 6 Schritte wie sie den Keller trocken legen!

Überflutung im Keller


Wenn Sie sich in einem ĂŒberfluteten Keller befinden, gibt es mehr zu befĂŒrchten, als nur die SchĂ€den, die es Ihrem Zuhause zufĂŒgen kann. WasserschĂ€den können auch gefĂ€hrlich fĂŒr Sie und die Gesundheit Ihrer Familie sein. Böden, Unterböden und WĂ€nde können durch nur wenig Wasser beschĂ€digt werden. Schlimmer noch, feuchte und nasse Bereiche können ein NĂ€hrboden fĂŒr Schimmelpilze und Schimmel sein.

Wie man einen ĂŒberfluteten Keller wieder in Ordnung bringt

Haben Sie einen ĂŒberfluteten Keller mĂŒssen Sie wissen, was Sie in dieser Minute richtig machen können, um den Schaden zu begrenzen. Wenn derzeit Wasser in Ihren Keller gelangt, gehen Sie Ă€ußerst vorsichtig vor, bevor Sie Maßnahmen ergreifen. Befolgen Sie dann diese Schritte, um weitere SchĂ€den an Ihrem Haus zu vermeiden und Ihre Familie zu schĂŒtzen.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Keller sicher betreten werden kann!

Das erste, was Sie tun mĂŒssen, wenn Ihr Keller ĂŒberflutet ist, ist zu beurteilen, wie gefĂ€hrlich die Situation ist. Wenn sich in Ihrem Keller stehendes Wasser befindet, besteht die Gefahr eines Stromschlags, wenn das Wasser hoch genug ist, um in Kontakt mit einer Steckdose oder einer Verkabelung zu kommen.



Wenn das Wasser in Ihrem Keller mehr als eine PfĂŒtze ist und weiterhin Wasser einfließt, mĂŒssen Sie zunĂ€chst an Ihre Sicherheit denken. Wenn Sie glauben, dass ElektrogerĂ€te oder Steckdosen bereits unter Wasser sind und Sie nicht durch den Keller gehen können ohne mit Wasser in BerĂŒhrung zu kommen, betreten Sie den Keller nicht.

Das Wichtigste, was Sie beachten sollten ist: es kann fĂŒr Sie immer schlimmer werden, wenn Sie nicht aufpassen.

Um zu sehen, ob Ihr ĂŒberfluteter Keller sicher ist, ĂŒberprĂŒfen Sie:

  • Wassertiefe: Wenn das Wasser im gesamten Keller mehr als 5 cm tief ist, treten Sie nicht ins Wasser, Sie könnten einen Stromschlag bekommen! Wenden Sie sich an einen professionellen Klempner oder Sachbearbeiter fĂŒr WasserschĂ€den, um das Wasser so schnell wie möglich abzupumpen. Wenn unabhĂ€ngig vom Wasserstand eine Überschwemmung auftritt und Sie Zugang zu Ihrer Hauptstromversorgung haben, ohne den Keller zu betreten, schalten Sie den Strom im Keller aus. Wenn Ihr Bedienfeld nicht zugĂ€nglich ist, wenden Sie sich an einen Elektriker.
  • Untergetauchte GerĂ€te: Wenn sich der Wasserstand in Ihrem ĂŒberfluteten Keller gasbefeuerten GerĂ€ten wie Ihrem Ofen oder Durchlauferhitzer nĂ€hert, rufen Sie den Gasversorger an und lassen Sie das Gas abstellen.

Wenn Ihr ĂŒberfluteter Keller keine elektrische oder gas-bedingte Gefahr darstellt, können Sie mit den folgenden Schritten fortfahren.

Finden Sie die Quelle Ihrer KellerĂŒberschwĂ€mmung

Als nĂ€chstes sollten Sie feststellen, warum Ihr Keller ĂŒberflutet und ob Sie den Zulauf von Wasser schnell stoppen können. Selbst wenn Sie die Überschwemmung nicht stoppen können, können Sie Ihren Klempner informieren, sobald er eintrifft. Dadurch können Sie viel Zeit sparen, wenn Sie herausfinden möchten, woher das Wasser stammt.

So finden Sie die Quelle eines Wasserlecks in Ihrem Keller

Wie finden Sie die Quelle Ihrer KellerĂŒberflutung? Scannen Sie Ihren Keller und versuchen Sie herauszufinden, wie das Wasser in den Keller gelangt. Wasser gelangt in vielen FĂ€llen in den Keller, durch:

  • WĂ€nde, Fußböden, Fundamente oder Fenster: Dies ist wahrscheinlich auf starken Regen und / oder einen zu hohen Grundwasserspiegel zurĂŒckzufĂŒhren. Möglicherweise mĂŒssen Sie warten, bis sich das Wetter Ă€ndert, bevor das Wasser nicht mehr steigt. Wenn die Wassertiefe Sicherheit bietet, schalten Sie den Strom im Keller aus, falls das Wasser weiter ansteigt, und bringen Sie dann Ihre Habseligkeiten auf eine höhere Ebene.
  • Bodenablauf: Dies weist normalerweise darauf hin, dass ein Problem mit Ihrer Schmutzwasserpumpe oder dem HausentwĂ€sserungssystem vorliegt. Ihr nĂ€chster Schritt sollte darin bestehen, einen Klempner zu finden und ihn vor Ort das Problem zu schildern. Wenn der Klempner feststellt, dass das Problem durch das kommunale Abwassersystem verursacht wurde, rufen Sie die Wasser- und Abwasserabteilung Ihrer Stadt an und benachrichtigen Sie sie.
  • AnschlĂŒsse von HaushaltsgerĂ€ten: Sind Ihre Rohre oder die SchlĂ€uche an die Waschmaschine oder den Warmwasserbereiter angeschlossen und es spritzt Wasser, haben Sie Ihren Schuldigen gefunden. Sofort das Wasser zum defekten GerĂ€t abstellen. Wenn Sie der Meinung sind, dass defekte Leitungen die Ursache des Problems sind, aber nicht feststellen können, welche Armatur defekt ist, stellen Sie das Wasser fĂŒr das gesamte Haus ab.

Sobald Sie die Quelle der Überschwemmung ermittelt und möglicherweise das Leck beseitigt haben, können Sie mit dem Sichern der GegenstĂ€nden aus dem ĂŒberfluteten Keller fortfahren.

Beginnen Sie, das Hab und Gut zu retten

Bewegen Sie sich schnell durch Ihren ĂŒberfluteten Keller und ziehen Sie Netzstecker aus der Steckdose, bevor Sie mit der Sicherung Ihrer Sachen beginnen. Dies ist eine wichtige Sicherheitsmaßnahme, insbesondere wenn das Wasser weiter ansteigt.

Sobald Sie alles ausgesteckt haben, können Sie Ihre Habseligkeiten auf eine höhere Ebene bringen. Sie werden nicht in der Lage sein, alles aus dem Keller zu bewegen, also ist Priorisierung der SchlĂŒssel.

Priorisieren Sie Elemente, die am teuersten oder am schwierigsten zu ersetzen sind, einschließlich:

  • Wichtige Dokumente: Titel, Urkunden, PĂ€sse und Finanzunterlagen.
  • Familienandenken: ErbstĂŒcke, Fotoalben, BĂŒcher und Souvenirs.
  • Elektronik: Fernseher, Desktop-Computer, Laptops und andere tragbare ElektronikgerĂ€te.

Schließlich sollten Sie versuchen, so viele der verbleibenden GegenstĂ€nde wie möglich nach oben zu bringen oder zumindest irgendwo in Ihrem Keller unterzubringen. Tragen Sie Handschuhe und Gummistiefel, wenn Sie einen ĂŒberfluteten Keller betreten.

Legen Sie Ihren Keller trocken

Je schneller Sie einen feuchten Keller trocknen und Schimmel nach einer Überschwemmung vermeiden können, desto weniger mĂŒssen Sie sich ĂŒber langfristige SchĂ€den an Ihrem Haus sorgen. Entfernen Sie zunĂ€chst das stehende Wasser. Wenn es relativ flach ist, gehen Sie mit Mop und Eimern zur Arbeit.

Wenn das stehende Wasser mehrere Zentimeter tief ist, haben Sie einige Möglichkeiten:


Tauchpumpen

Sie können Pumpen in BaumÀrkten oder PoolfachgeschÀften mieten oder kaufen.

AngebotBestseller Nr. 1
Einhell Tauchpumpe GC-SP 3580 LL (350 W, 8.000 Liter pro Stunde, flachabsaugend bis 1 mm,...
Pumpenstart bereits ab 8 Millimeter Wasserstand möglich.; Flachabsaugend bis 1 Millimeter Restwasserstand.
29,99 EUR
AngebotBestseller Nr. 2
Einhell Schmutzwasserpumpe GC-DP 7835 (780 Watt, max. 15.700 l/h, max. 8 m Förderhöhe,...
Starke 780 Watt Leistung zum Pumpen von bis zu 15.700 Litern pro Stunde aus 7 m Tiefe; Robustes KunststoffgehĂ€use ausgelegt fĂŒr Fremdkörper bis 35 mm Durchmesser
43,10 EUR

Nass- / Trockensauger

Ein Nass- / Trockensauger ist möglicherweise die bessere Option, wenn Sie bereits einen besitzen oder wenn nur ein kleiner Bereich Ihres Kellers tiefes stehendes Wasser hat. Nass- / Trockensauger können auch bei Ihrem örtlichen Baumarkt oder vielen Reinigungsfirmen gemietet werden.


Ihr Keller wird immer noch feucht sein, wenn das stehende Wasser weg ist.

So beschleunigen Sie den Trocknungsprozess:

  • Öffnen Sie Kellerfenster (wenn das Wetter es zulĂ€sst), damit die Feuchtigkeit entweichen kann.
  • Stellen Sie Ventilatoren im gesamten Keller auf und schalten Sie sie hoch, um die Verdunstung zu beschleunigen. Stellen Sie sie so auf, dass sie aus dem Keller herausblasen, ob durch Fenster oder zur Treppe.
  • Stellen Sie im gesamten Keller Raumheizungen auf, damit das Wasser schneller verdunsten kann. Beachten Sie, dass dies zu einer feuchten Kellerumgebung fĂŒhrt. Kombinieren Sie diesen Ansatz am besten mit einem oder zwei Luftentfeuchtern.

Reinigung des Kellers

Die oberste PrioritĂ€t bei einer Keller-SĂ€uberung nach einer Überflutung ist es, alle zerstörten GegenstĂ€nde zu beseitigen. Diese sachen sollten Sie nach einer Überflutung des Kellers lieber beseitigen:

  • Elektronik, die durch das Wasser beschĂ€digt wurde.
  • Textilien, die nicht innerhalb von 48 Stunden gewaschen und getrocknet werden.
  • Teppiche, Teppichböden und Trockenbau, die in Hochwasser getaucht wurden.
  • DurchnĂ€sste Polstermöbel , es sei denn, sie werden von einem Fachmann gereinigt.

Wenn Sie eine Menge loswerden mĂŒssen, sollten Sie eine MietmĂŒlltonne in Betracht ziehen, um Ihren MĂŒll zu entsorgen. Wenn Sie die Sicherheit eines GerĂ€tes in Frage stellen, wenden Sie sich an einen Experten, um sicherzustellen, dass bei keinem der GerĂ€te, die Sie aufbewahren, das Risiko besteht, dass sich Schimmel oder Bakterien bilden.

Tipps zur Verhinderung des Schimmelwachstums nach dem Hochwasser

  • Verwenden Sie warmes Wasser und Bleichmittel oder ein Reinigungsmittel mit einem Desinfektionsmittel, um die WĂ€nde und Böden grĂŒndlich zu reinigen. Lassen Sie die gesĂ€uberten FlĂ€chen trocknen und wiederholen Sie danach die Reinigung um Sicher zu gehen.
  • Reinigen Sie alle Möbel oder Textilien, die mit dem Wasser in BerĂŒhrung gekommen sind, mit warmem Seifenwasser.
  • Lassen Sie nasse GegenstĂ€nde an der Luft trocknen und öffnen Sie alle TĂŒren und Fenster. Verwenden Sie nach Möglichkeit LĂŒfter und Luftentfeuchter, um den Prozess zu beschleunigen.
  • Wischen Sie alle exponierten Bereiche mit einem SchimmelbekĂ€mpfungsmittel ab oder lassen Sie sich von einem Restaurierungsfachmann helfen, um Schimmel nach dem Hochwasser zu vermeiden.

Haben Sie nach der Überschwemmung des Kellers einen Plan

Sobald Sie nach einer Überflutung des Kellers die wesentlichen Schritte unternommen haben, sollten Sie auf besten Weg zu einem trockenen Keller sein. Wenden Sie sich jetzt an Ihre Versicherungsgesellschaft und an Fachleute, die verhindern können, dass Ihr Keller erneut ĂŒberflutet wird, z. B. Klempner und Bauunternehmer.

Letzte Aktualisierung am 29.05.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API