GerÀtehaus aus Holz oder aus Metall?

GerÀtehaus aus Holz
GerÀtehaus aus Holz

Um Spaten und RasenmĂ€her trocken und sicher zu verwahren, liegt die Entscheidung nahe, sich ein GerĂ€tehaus anzuschaffen. Schaut man sich dann in den Shops um, hat man die Qual der Wahl. Soll es ein GerĂ€tehaus aus Holz oder aus Metall sein? Wie viel Budget will ich ausgeben und was soll darin verstaut werden? Möchte ich nur einen Abstellraum oder soll darin auch gewerkelt werden? All diese Fragen fĂŒhren zu unterschiedlichen Angeboten. Der Beitrag soll Ihnen dafĂŒr eine Orientierung geben.

Wartung und Kosten

Ein Holzhaus mag im ersten Moment gĂŒnstiger erscheinen als ein GerĂ€tehaus aus Metall. Doch der Pflegeaufwand ist um vieles höher als bei einem Haus aus Aluminium oder Stahlblech. Holz ist per sĂ© nicht witterungsresistent und muss entsprechend mit Ölen oder Lacken nachbehandelt werden. Verfliegt der Schutz, muss eine neue Schicht her. Besonders hochwertig sind dabei die nordischen Hölzer, im Idealfall auch noch kesseldruckimprĂ€gniert. Bei diesem Verfahren wird das Holzschutzmittel unter Druck in das Holz geprĂ€gt. Es ist dennoch empfehlenswert, offenporige Leinöle zum Pflegen zu verwenden, um die Schutzdauer weiter zu erhöhen und das Holz nicht allzu schnell verblassen zu lassen. Die unter Kesseldruck erzeugte ImprĂ€gnierung hĂ€lt viele Jahre, jedoch nicht ewig. Das mag der Grund sein, warum Holzgartenhaus-Hersteller eine Garantie bis 5 Jahre geben, wĂ€hrend Sie bei MetallhĂ€usern auch schon mal von Garantien zwischen 10 und 20 Jahren lesen können.

Aluminium fĂŒr den Außenbereich ist zumeist eloxiert. Stahlblech wird mindestens feuerverzinkt fĂŒr Hof und Garten verwendet. Beide OberflĂ€chenbehandlungen sind fĂŒr die Lebensdauer eines GerĂ€tehauses gemacht. Folgekosten fĂŒr einen erhöhten Pflegeaufwand entstehen daher nicht. Witterungsresistente MetallhĂ€user lassen sich mit einem Wasserschlauch abduschen oder mit einem Lappen und etwas Laugenwasser reinigen.

Metall-GerÀtehaus Elegant in Holz-Optik, Dekor Golden Oak © EcoStar
Metall-GerÀtehaus Elegant in Holz-Optik, Dekor Golden Oak © EcoStar

Warmes Holz, kaltes Metall

Nicht weniger kaufentscheidend ist die Frage nach dem WohlgefĂŒhl. Manch einer möchte in seinem Garten keinen „Fremdkörper“ stehen haben, und entscheidet sich daher fĂŒr ein GerĂ€tehaus aus Holz. Das mag der Grund sein, dass es inzwischen eine hohe Anzahl an MetallhĂ€usern mit Holz-Optik gibt. Bei diesen Modellen vereinen sich zwei Vorteile: natĂŒrliches Aussehen und pflegeleicht im Gebrauch. Motive mit imitierter Holzmaserung sind daher fĂŒr naturnahe GĂ€rten gemacht bzw. harmonisieren mit dem natĂŒrlichen GrĂŒn eines Rasens oder einer Hecke. Dabei können die OberflĂ€chen mit Lacken oder mit besonderer Folie versehen sein. Auch Folien mit Holz-Haptik gibt es auf dem Markt. Diese fĂŒhlen sich so an, als wĂŒrden Sie mit der Hand ĂŒber Holz streichen. Eine raue OberflĂ€che vermittelt im Übrigen eine gefĂŒhlte Art WĂ€rme. BerĂŒhren Sie einmal eine raue FlĂ€che und eine glatte FlĂ€che. Selbst bei derselben Zimmertemperatur werden Sie das GefĂŒhl haben, dass die raue FlĂ€che wĂ€rmer erscheint. Denn glatte FlĂ€chen reflektieren mehr WĂ€rme, wĂ€hrend raue FlĂ€chen demgegenĂŒber mehr WĂ€rme absorbieren.

Was ein Metallhaus (noch) nicht bieten kann, ist ein fĂŒr das Holzhaus typisches WohlgefĂŒhl im Innenraum. Hier punktet ein Gartenhaus aus Holz nach wie vor, denn eine natĂŒrliche Optik wird den MetallhĂ€usern zumeist nur fĂŒr die Außenhaut gegeben. Im Inneren fehlen der natĂŒrliche Holzduft und die charakteristischen Eigenschaften, die jedes Holzhaus zu einem Unikat machen.

Nicht zu vergessen ist außerdem die WĂ€rmeleitfĂ€higkeit. In einem Metallhaus kann es im Sommer recht schnell sehr heiß werden, denn Metall ist ein hervorragender WĂ€rmeleiter. Ebenso kann es im Winter sehr kalt werden. Holz ist in der Lage, WĂ€rme zu speichern und allmĂ€hlich abzustrahlen. Aus ebendiesem Grunde werden klassische Saunen aus Holz gebaut. In einem Gartenhaus aus Holz ist es daher im Sommer angenehmer als in einem Metallhaus und im Winter kĂŒhlt durch die gespeicherte WĂ€rme das Haus auch nicht so schnell aus.

Zubehör

Zubehör zum GerÀtehaus - Regal © EcoStar
Zubehör zum GerÀtehaus - Regal © EcoStar

Neben dem pflegeleichten und langlebigen Material haben MetallhĂ€user den Vorteil, dass das Anbringen von Zubehör zumeist vom Hersteller vorgesehen ist. Entweder befinden sich bereits an den WĂ€nden vorgefertigte Aussparungen oder Elemente oder es werden passende Teleskopstangen angeboten. Die beiden Stahlstreben beim EcoStar GerĂ€tehaus, einer Produktserie vom fĂŒr Garagentor- und Antriebe bekannten Hersteller Hörmann, beispielsweise dienen der Stabilisierung des Wandelements und nehmen zugleich einen Teil der Kraft auf, die durch die Anbringung des Zubehörs erzeugt wird. Das Zubehör ist der Form der VerstĂ€rkungsstreben angepasst. Anderes Zubehör wie ein Werkzeughalter werden in diese Streben wie in eine Halterung gesteckt.

HolzhĂ€user werden in der Regel ohne solche Vorfertigungen geliefert. Denn immerhin lĂ€sst sich in Holz einfacher bohren als in Metall. Somit ist Holz als Material zwar besser geeignet fĂŒr Haken oder Regale. Sind die MetallgerĂ€tehĂ€user jedoch fĂŒr Zubehör bereits ab Werk vorgefertigt, können HolzhĂ€user hier nur bedingt punkten.

Fazit: WohlfĂŒhl-Gartenhaus vs. praktisches GerĂ€tehaus

WĂ€hrend GerĂ€tehĂ€user aus Holz, Kunststoff oder Metall angeboten werden, finden Sie bei GartenhĂ€usern, die als Aufenthaltsorte genutzt werden sollen, eine große Auswahl an Holz- und speziell an Block- und BlockbohlenhĂ€usern. Die Wenigsten kommen auf die Idee, in einem Gartenhaus aus Metall ihren Wochenendurlaub zu verbringen. FĂŒr das Abstellen von GerĂ€ten stehen hingegen schnelle Wartung, leichte Pflege und einfache Montage im Vordergrund.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 23

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag fĂŒr dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?