Fünf Tipps für Brandschutz im Eigenheim

Dachstuhlbrand im Eigenheim ©eppic/depositphotos.com
Dachstuhlbrand im Eigenheim ©eppic/depositphotos.com

Viele Besitzer von Eigenheimen haben den Brandschutz in der Vergangenheit vernachlässigt. Die Regierung hat vor einigen Jahren eingegriffen und die Regelung geschaffen, dass alle Häuser und Wohnungen verpflichtend mit Rauchmeldern ausgestattet sein müssen. Die Umsetzung dieser Vorgabe erfolgte in den Bundesländern zu unterschiedlichen Terminen.

Seit 31.12.2020 sind alle Hausbesitzer deutschlandweit zur Installation von Brandschutzmeldern verpflichtet. Dies gilt unabhängig davon, ob der Hausbesitzer das Heim selbst bewohnt oder nicht. Mieter müssen sich um die Installation der Rauchmelder grundsätzlich nicht kümmern. Dies ist Sache des Eigentümers.

Unterschiedliche Vorgaben zur Installation von Rauchmeldern in den Bundesländern

Die Vorgaben in den einzelnen Bundesländern sind unterschiedlich. So reicht es in einigen Bundesländern aus, in den Aufenthaltsräumen einen Rauchmelder zu installieren. In anderen Bundesländern sind auch die Flure mit einem Rauchmelder zu versehen. Küche, Badezimmer und Kellerräume sind in der Regel von der Installationsvorgabe ausgenommen. Es steht Ihnen jedoch frei, auch in diesen Räumen einen Rauchmelder zu installieren.

Rauchmelder ©nikkytok/depositphotos.com
Rauchmelder ©nikkytok/depositphotos.com

Für Sie ist es wichtig zu wissen, dass die Behörden die Installation nicht überprüfen. Wenn es jedoch zu einem Brand kommt, verlieren Sie den Versicherungsschutz, sollten Sie keine Rauchmelder installiert haben. Sind andere Häuser oder Wohnungen betroffen und weisen Ihnen die Behörden in Bezug auf die Unterlassung der Installation eine grobe Fahrlässigkeit nach, können Schadenersatzforderungen auf Sie zukommen. Holen Sie die Installation von Rauchmeldern deshalb nach, wenn Sie es bislang noch nicht umgesetzt haben.

Weitere Maßnahmen zum Brandschutz in den eigenen vier Wänden

Die Installation von Rauchmeldern ist eine wichtige und wesentliche Maßnahme, um die Ausbreitung eines Brandes im Eigenheim zu verhindern. Vor allem aber retten Rauchmelder Leben. Sollte ein Brand ausbrechen, sind Sie durch den Rauchmelder rechtzeitig gewarnt. Dies ist vor allem in den Nachtstunden sehr wichtig. Wenn Sie sich für Ihr Heim einen effektiven Brandschutz wünschen, können Sie jedoch noch mehr tun. So hat sich die Installation von Brandschutzglas mit evguard(R)-Laminierfolie bewährt. Das Glas überzeugt in seinen Eigenschaften mit einer sehr hohen Temperaturbeständigkeit. Im Brandfall ergibt sich daraus der Vorteil, dass das Glas nicht so schnell berstet. Es kann im besten Falle verhindern, dass der Brand den Raum verlässt, in dem er ausgebrochen ist.

Familie beim Eigeheim Brand ©Bambulla/depositphotos.com
Familie beim Eigeheim Brand ©Bambulla/depositphotos.com

Brandschutz fängt im Kleinen an

Für einen effektiven Brandschutz in Ihrem Eigenheim können Sie mitunter mehr tun, als Sie denken. Wenn Sie die folgenden Tipps beherzigen, leisten Sie einen wichtigen Beitrag dafür, dass die Ausbreitung eines Brandes verhindert oder zumindest nicht beschleunigt wird.

  • Verzichten Sie auf Gardinen und Vorhängen an den Fenstern
  • Nehmen Sie keine unqualifizierten Elektroinstallationen vor
  • Betreiben Sie keine alten elektronischen Geräte, die keinen TÜV haben
  • Investieren Sie in ein modernes Kochfeld, das sich bei Überhitzung selbst abschaltet
  • Lassen Sie offene Flammen von Kerzen oder im Kamin niemals unbeaufsichtigt

Eine große Vorsicht im Umgang mit Feuer und Elektrizität ist ein wichtiger Aspekt im Kontext des Brandschutzes. Gleiches gilt für die Einrichtung Ihres Hauses. Weniger ist in jedem Fall mehr. Wenn Sie beispielsweise nur wenige Möbel haben und auf Fensterschmuck verzichten, kann sich ein Brand nicht so rasant ausbreiten wie in einer Wohnung, die mit vielen Möbeln und Vorhängen ausgestattet ist.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?



Weitere Beiträge im Haus Garten Magazin
Garten im Winter Wie Sie den Garten winterfest machen

Die Tage werden kürzer, die Nächte werden länger und kälter. Nachts kühlt es teilweise sogar auf unter null Grad Celsius. Die Sonnenstunden werden deutlich weniger, dafür nimmt die Feuchtigkeit zu. Vor dem Wintereinbruch sollten noch [...]

Bodenfliesen in der Wohnung und im Garten Das bewirken Bodenfliesen in der Wohnung und im Garten

Wer ein Haus neu baut oder ausbaut, eine Wohnung oder Terrasse im Garten renoviert, dem stellt sich immer die Frage nach dem richtigen Fußboden. Die üblichen Varianten eines Fußbodens sind Parkett,Fliesen, Kork, Laminat oder (im Innenbereich) [...]

Wasserspiel im Garten Abkühlung im Garten - Tipps für warme Sommer zu Hause

Der Sommer ist die schönste Jahreszeit für Menschen mit einem eigenen Garten. Die Blumen blühen, selbst gezogenes Obst wird reif und Vögel erfreuen mit ihrem Gesang. Nicht selten wird aus der angenehm warmen Temperatur jedoch [...]

Wasseramseln tauchen in Bächen und Flüssen nach Wasserinsekten Foto: Herwig Winter, piclease.com Naturwunder 2019 steht zur Wahl

Inhaltsverzeichnis1 Online-Abstimmung zum Naturwunder 20192 Wahl mit Tradition3 Heinz Sielmann Stiftung4 EUROPARC Deutschland e. V. Online-Abstimmung zum Naturwunder 2019 Die Heinz Sielmann Stiftung und EUROPARC Deutschland e.V. suchen Deutschlands schönsten Bach oder Fluss in den [...]