Einrichtungstrend: Hängepflanzen in Blumenampeln

Blumenampel

Zimmerpflanzen in Hängetöpfen sind im Trend. Dank ihrer eindrucksvollen Optik sind sie wunderschöne Eyecatcher, die in den verschiedensten Räumen hervorragend zur Geltung kommen. Dank der großen Auswahl findet zudem sicherlich jeder mehrere Pflanzen, die den persönlichen Geschmack treffen.

Hängepflanzen: verschiedene Möglichkeiten

Hängepflanzen bieten sich beispielsweise auch sehr gut bei schmalen beziehungsweise kleinen Fensterbänken an, die kaum Platz für Pflanzen bieten. So können diese Varianten jedoch nicht nur mithilfe von Blumenampeln an Haken aufgehängt werden, sondern es ist ebenfalls möglich, sie freistehend auf Hockern oder Säulen zu platzieren. Dabei ist auf einen festen Stand zu achten, sodass die Pflanzen nicht so leicht umgestoßen werden. Sehr gut machen sich Hängepflanzen aber auch auf Regalen, an denen die langen Triebe wunderschön herunter ranken. Eine weitere, elegante Alternative sind Hängegefäße für die Wand.

Hängepflanze

Welche Pflanzen sind geeignet?

Hängende Zimmerpflanzen sind in großer Auswahl erhältlich. Ob für den sonnigen, halbschattigen oder schattigen Standort: Es findet sich für jeden Platz eine passende Pflanze.

Zu den beliebten Sorten gehören zum Beispiel:

  • Efeu
  • Philodendron scandens grün
  • Fensterblatt Monstera
  • Chinesische Laterne (Abutilon megapotamicum)
  • Erbsenpflanze
  • Bromelie Tillandsia usneoides
  • Microsorum diversifolium
  • Hasenpfotenfarn Humata tyermannii

Pflegetipps für Hängepflanzen

Blumen gießen

Zimmerpflanzen in Hängetöpfen zu pflegen kann unter Umständen etwas knifflig sein, da beim Gießen gerne etwas Wasser daneben tropft. Doch auch das ist kein Problem, denn wenn die Pflanzen mit ihrem Kunststoff-Innentopf in einen farbenfrohen Übertopf gesetzt werden, läuft sicherlich kein Wasser mehr über.

Setzt man die Pflanzen dagegen direkt in ein Ampelgefäß, muss beachtet werden, dass diese im Boden keine Abzugslöcher aufweisen, sodass das Gießwasser nicht abfließt. Aufgrund dessen wird vor dem Bepflanzen am besten zuerst eine Drainageschicht, wie etwa aus Kies, in die Ampel gefüllt. Es empfiehlt sich, besser wenig, dafür jedoch häufiger zu gießen. Auf diese Weise lassen sich Dauernässe sowie Wurzelfäule vermeiden. Handelt es sich um unglasierte Töpfe, dann findet Verdunstung auch über die Wände statt, was nicht nur für die Pflanzen, sondern ebenfalls für das Raumklima vorteilhaft ist.

Befinden sich die Hängepflanzen an schwer zu erreichbaren Stellen, hilft ein Trick: Hier legt man ganz einfach Eiswürfel auf die Erde. Diese tauen langsam auf, wodurch das Tauwasser ebenfalls langsam in die Erde fließt und somit nicht auf den Boden tropft.

Wächst und gedeiht die Pflanze kräftig, kann es sein, dass deren Triebe zu lang werden. In einem solchen Fall hilft ein beherzter Griff zur Schere: Die Triebe können ganz einfach eingekürzt werden. Für die Pflanze ist ein solches Vorgehen sogar von Vorteil, denn der Schnitt regt einen dichteren Wuchs an. Pflanzen in Hängetöpfen freuen sich, ebenso wie andere Zimmerpflanzen, über regelmäßige Düngergaben. Diese sollten bezüglich der Dosierung und den Intervallen auf die jeweilige Pflanzenart angepasst werden.

Fazit zu Hängende Zimmerpflanzen

Hängende Zimmerpflanzen begeistern durch ihr eindrucksvolles Erscheinungsbild und können beispielsweise auch an Standorten angebracht werden, an denen kein Platz für herkömmliche Pflanzen ist. Ob sonnig, halbschattig oder schattig: Dank der großen Auswahl finden sich für jeden Standort geeignete Arten. Die "hängenden Gärten" lockern die Atmosphäre auf und sorgen für ein sehr schönes, natürliches Ambiente, in dem man sich gerne aufhält.

Damit das Gießen einfach und unkompliziert abläuft, empfiehlt es sich, die Hängetöpfe in erreichbarer Nähe aufzuhängen. Ist das nicht möglich, beziehungsweise soll die Pflanze in größerer Höhe angebracht werden, können Eiswürfel bei der Bewässerung eine sehr gute Hilfe sein. Zudem bietet es sich an, die Pflanzen in ihrem Kunststofftopf in die Ampel zu setzen, sodass überschüssiges Wasser problemlos abfließen kann und nicht zu Staunässe und Wurzelfäule führt.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?



Weitere Beiträge im Haus Garten Magazin
Kleine Küche Küche für kleine Räume – die besten Tipps

Nicht jeder hat den Luxus einer Villa mit ausladender Wohnküche in seiner Wohnung. Wie man dennoch Weite in eine kleine Küche zaubert, Akzente setzt und auch in beengten Verhältnissen alles gut verstaut, zeigen wir im [...]

Winterfeste Pflanzen für Garten und Balkon Die beliebtesten winterharten Pflanzen für Garten und Balkon

In den vergangenen Wochen, über das Frühjahr und den Sommer, wurde der Garten reichlich mit neuen gutaussehenden Pflanzen bestückt. Die kalte Zeit rückt jedoch immer näher und nun stellt sich die Frage: Welche der Pflanzen [...]

Pflanzen für den Garten So finden Sie die richtigen Pflanzen für Garten, Balkon oder Wohnung!

Wasser plätschert sanft aus Ihrer Gießkanne in den Blumentopf. Das Gießen Ihrer Pflanzen ist für Sie immer eine meditative Aufgabe, bei der Sie die Ruhe genießen und die Schönheit Ihrer Kinder bewundern können. Hortensien verschönern [...]

Wohnzimmer Harmonische Wohnzimmer Einrichtung

Um eine Wohlfühloase im Wohnzimmer zu schaffen, gibt es einige Aspekte zu beachten. Raum, Formen, Beleuchtung, Farben und Texturen sollen ein Gleichgewicht schaffen. [...]