Natürliche Dekotrends für alle Wohnbereiche

Deko Wohnung
Deko Wohnung / ©MrHamster/depositphotos.com

Die Dekoration, die beispielsweise im Wohn- oder im Schlafbereich verwendet wird, sagt viel über den persönlichen Geschmack und die Interessen der Bewohner der Räumlichkeiten aus. So gut wie alle haben jedoch dasselbe Ziel: die eigenen vier Wände nach den individuellen Vorstellungen (und gemütlich) gestalten. Hierzu bieten sich verschiedene Dekorationsmöglichkeiten an.

Viele orientieren sich im Zusammenhang mit der Dekoration ihres Heims nach der aktuellen Jahreszeit oder nach einem bestimmten Thema. Vor allem der Bereich der Natur hat sich hier im Laufe der Zeit zu einem echten Trendsetter entpuppt. Gerade in vielen Großstädten zieht es immer mehr Menschen zurück in die Natur – manchmal eben auch „nur“ einrichtungstechnisch. Die gute Nachricht ist: Mit Hilfe natürlicher Dekotrends kommt die Natur einfach in das eigene Zuhause.

Die Möglichkeiten, die sich in diesem Zusammenhang bieten, sind sehr vielseitig und bieten eine wunderbare Chance, die eigenen vier Wände noch individueller werden zu lassen. Folgende Trends sind – sowohl in der Stadt als auch auf dem Land – besonders beliebt.

5 natürliche Dekoideen

Mittlerweile haben es zahlreiche verschiedene, natürliche Dekoelemente geschafft, sich einen Platz auf der Liste beliebter Wohnaccessoires zu sichern. Tendenz? Steigend? So gut wie für jede Jahreszeit, jeden Geschmack und jeden Einrichtungsstil scheint es die passenden Ideen zu geben.

Natürliche Dekoidee Nr. 1: Zimmerpflanzen

Zimmerpflanzen

Zimmerpflanzen gehören zu den Klassikern unter den natürlichen Dekorationen. Pflanzenbesitzer schätzen das satte Grün dieser Dekoelemente und lieben es, sich bei der Pflege zu entspannen. Je nach Zimmerpflanze wird die Wohnung hier mit zahlreichen Farbtupfern versehen. Natürlich gibt es auch schlichte Pflanzen, die sich auf besonders harmonische Weise in den Raum einfügen.

Orchideen sind immer schön anzusehen, benötigen jedoch eine intensive Pflege. Kakteen stellen hier schon weitaus geringere Ansprüche. Auch der persönliche Geschmack spielt natürlich eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, natürliche Deko auszusuchen. Natürlich sollten, gerade bei auffälligen Pflanzen, auch andere Dekoelemente, wie zum Beispiel Bilder berücksichtigt werden, um dafür zu sorgen, dass alles harmonisch wirkt.

Natürliche Dekoidee Nr. 2: Moos

Moos Deko

In der Natur ist Moos nahezu überall im Wald zu finden. Es strahlt in einem intensiven Grün und ist mindestens so weich, wie es aussieht. Moos kann als einfaches, ergänzendes Dekoelement verwendet werden, kann aber auch in den Mittelpunkt gerückt werden. Unter anderem sind Moosbilder zu einem beliebten Dekotrend geworden. Sie sind in verschiedenen Formen erhältlich und bieten eine wunderbar, natürliche Optik.

Natürliche Dekoidee Nr. 3: Tannenzapfen

Tannenzapfen Deko

Auch bei einem Waldspaziergang lassen sich einige schöne Dekorationen für das eigene Zuhause finden. Tannenzapfen sehen nicht nur ansprechend aus, sondern verströmen – zumindest dann, wenn sie frisch sind - auch einen leichten Waldduft. Sie lassen sich auch in einem Glasgefäß drapieren und so mit einer minimalistischen Einrichtung kombinieren. Dazu noch eine dezente Lichterkette und die natürliche Deko versprüht eine extra Portion Gemütlichkeit. Wer sich dazu entschließt, noch geschlossene Tannenzapfen als Deko zu benutzen, sollte bedenken, dass diese irgendwann aufgehen werden. Genau das führt oft zu den charakteristischen Knack-Geräuschen.

Natürliche Dekoidee Nr. 4: Steine, Muscheln und Co.

Muscheln Deko

Wer keine Affinität zu floralen Dekoelementen hat, kann auf Steine, Muscheln und Sand ausweichen und so seine Wohnung noch ein wenig maritimer werden lassen. Wie wäre es zum Beispiel mit Muscheln aus dem letzten Urlaub, die auf dem Badewannenrand drapiert werden? Hier wartet meist nicht nur ein sympathisches optisches Highlight, sondern auch ein wenig Fernweh.

Natürliche Dekoidee Nr. 5: Der Zimmerbrunnen

Zimmerbrunnen
Zimmerbrunnen / © FotoHelin/depositphotos.com

Ein Zimmerbrunnen lässt sich mit der Hilfe von Steinen selbst zusammenbauen. Es gibt allerdings auch fertige Modelle im Handel. Das fließende Wasser soll eine beruhigende Wirkung haben und Stress verringern.

Mittlerweile gibt es verschiedene Ausführungen von Zimmerbrunnen. Diese reichen von den klassischen Varianten, bei denen das Wasser nur fließt. Viele Hersteller integrieren in ihren Zimmerbrunnen noch ein zusätzliches Lichtspiel und bei einigen steigt zusätzlich auch noch Nebel auf. (Zusatz: Die meisten Zimmerbrunnen werden elektrisch betrieben. Daher handelt es sich hierbei nicht zu 100 Prozent um eine natürliche Dekoration.)

Zusatztipp: Wer sich besonders für den Bereich der natürlichen Dekoelemente begeistern kann, kann natürlich auch die einzelnen Optionen miteinander kombinieren und so noch ein individuelleres Bild schaffen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 13

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*